AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen über die Anmietung von Wohnungen in dem Apartmenthaus Die Kogge

1. Die Buchung

Mit der Bestätigung Ihrer Buchung ist der Mietvertrag mit dem Apartmenthaus „Die Kogge“ über die von Ihnen gewünschte Wohnung in dem angegebenen Zeitraum zustande gekommen.

Weicht die Bestätigung von Ihrer Anmeldung ab, hat der Vermieter seinerseits ein Angebot abgegeben, an das er 10 Tage gebunden ist. Wird das Angebot innerhalb dieser Frist nicht angenommen, ist das Angebot hinfällig.

Der Mietvertrag gilt nur für den in der Buchung benannten Mieter und die von ihm angegebene Personenzahl. Eine Untervermietung wird nicht gestattet

Mit der Buchung erkennt der Mieter die AGB des Vermieters an.

Der vom Vermieter beauftragte Vermietservice handelt namens und in Vollmacht des Vermieters.

2. Mietpreis und dessen Zahlung.

Es gelten die in der Preisübersicht für die genannte Saison angegebenen Mietpreise. Diese sind Endpreise, in denen alle fixen und variablen Kosten enthalten sind

Ein Abschlag von 30% ist innerhalb von 10 Tagen ab Erhalt der Bestätigung zu zahlen. Ist bis dahin ein Zahlungseingang des angegebenen Teilbetrages nicht feststellbar, ist der Mietvertrag hinfällig. Der Vermieter kann den fraglichen Buchungszeitraum dann im Internet wieder freigeben.

Die Restzahlung muss spätesten 4 Wochen vor Mietbeginn beim Vermieter eingehen.

3. An - und Abreise

Die gebuchte Ferienwohnung kann der Mieter am Anreisetag ab 16 Uhr beziehen. Am Abreisetag muss er die Wohnung spätestens um 10 Uhr räumen.

Für den Mietpreis gelten An- und Abreisetag als ein Buchungstag.

4. Die Wohnung mitsamt Inventar und Freizeitbereic

Die Wohnung wird mitsamt dem wie im Internet ersichtlichen Inventar vermietet. Dieses ist pfleglich zu behandeln und nur für den Gebrauch in der Wohnung vorgesehen. Stellt der Mieter während seines Aufenthaltes Schäden oder Fehlbestände fest, hat er diese unverzüglich dem Vermietservice anzuzeigen.

Der Mieter haftet für die von ihm schuldhaft verursachten Schäden an der Wohnung, deren Inventar sowie am sonstigen Haus der Kogge, deren Anlagen und Einrichtungen. Er sichert zu, dass er über eine Privathaftpflichtversicherung verfügt.

Die Nutzung des Freizeitbereiches bzgl. Sauna, Dampfbad, Ruheliegen und Fahrradkeller erfolgt auf eigene Gefahr. Das Gleiche gilt für den Gebrauch von Waschmaschine und Trockner.

5. Haftung des Vermieters

Der Vermieter haftet lediglich für eigenes Verschulden. Eine Haftung für das Fehlverhalten von Erfüllungsgehilfen ist demnach ausgeschlossen. Dies gilt auch für etwaiges Verschulden des Vermietservice.

Die Haftung für Sachschäden der Mieter ist auf das Dreifache des Mietpreises beschränkt.

Ansprüche des Mieters gegen die Hausverwaltung, den Vermietservice oder sonstige Dritte bleiben davon unberührt.

6. Rücktritt durch den Mieter

Ein Rücktritt ist dem Vermieter schriftlich mitzuteilen. In einem solchen Fall bleibt der Anspruch des Vermieters auf Zahlung des Mietpreises entsprechend der angegebenen Staffelung bestehen.

Der Vermieter ist jedoch verpflichtet, sich unverzüglich um eine anderweitige Vermietung zu bemühen. Wenn dies gelingt, muss er sich den dadurch erzielten Erlös auf seine Forderung gegen den Mieter anrechnen lassen.

Bei einem Rücktritt je nach Zeitpunkt vor Mietbeginn hat der Mieter folgenden anteiligen Mietpreis entsprechend der nachfolgenden Staffelung zu zahlen, soweit eine anderweitige Vermietung nicht erfolgen konnte:

Eine Reiserücktrittsversicherung wird dem Mieter vom Vermieter weder angeboten noch vermittelt. Er empfiehlt jedoch, eine derartige Versicherung abzuschließen.

7. Rücktritt durch den Vermieter

Wird dem Vermieter die Erbringung der Leistung durch höhere Gewalt oder nicht von ihm zu vertretende Leistungsstörungen unmöglich gemacht, so kann er vom Vertrag zurücktreten. In diesem Fall hat er den Mietpreis, soweit schon erbracht, unverzüglich an den Mieter zurückzuzahlen.

Im Fall der Unmöglichkeit der Leistungserbringung während der laufenden Mietzeit erfolgt die Rückzahlung des anteiligen Mietpreises.

8. Salvatorische Klausel

Sollten eine oder mehrere der vorgenannten Bestimmungen unwirksam sein, so sind die anderen davon nicht berührt. Ungültige Bestimmungen werden durch gesetzliche Regelungen ersetzt.

Apartmenthaus

Die Kogge

Suchen nach

Allgemein